"Juan Miró hat seine Skulpturen häufig aus Fundstücken geschaffen, die er bei seinen Spaziergängen fand. Woran andere achtlos vorübergingen, das vermochte er zu sehen. Wir sollten lernen, im Alltäglichen das Besondere zu sehen, im Selbstverständlichen das Wunderbare, im Verachteten das Schöne. Juan Prats, Mirós Freund, sagte einmal bewundernd: 'Wenn ich einen Stein aufhebe, ist es ein Stein. Wenn Miró einen Stein aufhebt, ist es ein Miró.' So viel im Leben ist des Aufhebens wert. Die Kunst lehrt uns, nicht wie Blinde durch die Welt zu stolpern, sondern zu sehen."

   

Unbekannt    

KAOS macht augenscheinlich unbedeutende und wertlose Dinge durch Bearbeitung und Verfremdung zu Objekten.













 

 "Vergleichst du dich mit anderen, kannst du hochmütig oder verbittert werden, denn es wird immer Menschen geben, die bedeutender oder schwächer sind als du. Erfreue dich am Erreichten und an deinen Plänen. Bemühe dich um deinen eigenen Werdegang, wie bescheiden er auch sein mag; er ist ein fester Besitz im Wandel der Zeit."

 

(Auszug aus Desiderata, von Max Ehrmann)

Der Satz vom

Bestehen der Energie

fordert die ewige Wiederkehr.

F.W. Nietzsche